Wildlife, part one

James meinte, ich soll mal wieder etwas auf meine Blog posten.

Dieses Jahr gings wieder nach Sri Lanka. Zur Abwechslung konnte mal die ganz Familie zusammen wieder runterfliegen. Lang war das nicht möglich…Eigentlich schreib ich das 6 Monate zuspät. Mir war eigentlich nicht umbedingt zumute irgendetwas zu schreiben. (Siehe Dedicated Page)

Mein letzter Sri Lanka Beitrag ist auch schon 2 Jahre her. Ich hoffe, ich hab einigen ein Eindruck geben können und danke hiermit den Lesern!

Diesmal berichte ich nicht über Sri Lanka, sondern geb einen kleinen Vorgeschmack auf seine Tierwelt.
Meine Spiegelreflex war auch diemals dabei, und ich konnte es nicht aushalten fotografieren zu gehn. Eigentlich war das Wetter nicht immer optimal.
Schon im letzten Beitrag hab ich ein Bild online gestellt, auf dem ein Elefant zu sehen war. Für ein Snapschuss nicht schlecht. Still stand er, keine ruckartigen Bewegungen, so als ob er wusste das ich ihn nicht antue.

Leider war der Aufenthalt nicht sehr lange, gerade einmal 2 Wochen :/. Da bleibt nicht viel Zeit in ruhe Orte auszukundschaften und zu fotografieren.

Auch diesmal, konnte ich ein schönes Tier, bzw einige Schöne Tiere festhalten!
Das was mir am besten gefällt ist ein kleiner Leguan (Agame). Diese Art von Leguane, sind in Sri Lanka weit verbreitet und es gibt sie in verschiedenen Größen, Farben und Kostümen.

I know what you are doing!

Es war hier purer Zufall, dass der kleine Freund mir über den Weg gelaufen ist. Nämlich genau dort, wo ich bereits vor 2 Jahren schon war. (Sri Lanka’08 [2.Teil]). Direkt beim zurück gehn, lag er da, und genoss die Sonnenstrahlen. Und ich dachte mir, wenn du schon so friedlich da liegst, lass dich doch fotografieren. So entstanden einige Aufnahmen, von dem dieses hier das Beste geworden ist. Sogar streicheln lies er sich.

Eine weitere Aufnahme, die mir persönlich auch sehr gefällt ist die von Mr Krabs. Nein, keine Zeichnung von Spongebobs Vorgesetzten.

I've my home, everwhere and with me.

Gefunden hab ich den armen Kerl in einem Waschbecken. Irgendsoein Mensch hat ihn da wohl rein gesteckt :/. Als ich ihn frei lies, hat er mich zum dank gezwickt, wohl seine art sich zu bedanken :). Als Tierfotograf muss man Geduld haben, aber solang musste ich dann doch nicht warten. Paar Sekunden vergingen, da hat er schon langsam seine Fühler ausgestreckt um die Lage zu checken. *Klick*.

Unter dem Link http://picasaweb.google.com/prajgna/SriLanka2010 , könnt ihr ein Paar festgehaltetene Momente anschaun. Über ein Kommentar würd ich mich auch sehr freuen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wildlife, part one

  1. Wow! Ich wusste gar nicht dass der sich streicheln ließ. Mr. Crabs tut mir echt leid. Ein Wunder dass es den Wanschgang überlebt hat und an seiner Stelle hätte ich dich auch gezwickt. *höhö*

    Super Fotos und das ganz ohne Kobold! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s