Vertragsverlängerung & Co

Erst gestern hab ich mein Vertrag bei meinem Mobilphone Anbieter verlängert, etwas das schon überfällig war, aber da es keine gescheidten Tarif gegeben hat, war es überflüssig und uninteressant. Auch bei allen Anbieter anderen schaut es nicht rosiger aus.

Und klar, wie auch bei allen Anbietern haben nur die Neukunden diverse Vorteile. Nicht umbedingt.

Da gab es zum Beispiel ein Tarif, für €19.90 mit Freiminuten zu allen Netzen und Frei SMS, genug Datenvolumen etc. . Diese €19,90 waren mit Gerät, ohne dem würds nur mehr €15.92 kosten. Jetzt fragen sich bestimmt welche, da kauf ich mir das doch gleich das Handy mit. Ich für meinen Teil  brauch kein neues Handy, abgsehn davon, gabs auch keine gescheidten Modelle ;).

Leider war der Preis ohne Gerät, wie gesagt, nur für Neukunden und ich, als bestehender, schau mal wieder durch die Finger.

Bevor ich angerufen hab, hab ich selber noch mal geschaut was man selbst machen kann. Nicht viel und wenn man billiger davon kommen möchte, sollte man die Finger davon lassen, sein Vertrag über das Online Portal zu verlängern.

Also ruf ich bei der Bestellhotline an und frag, was das für Zahlen sind, die zusätzlich zu entrichten sind, obwohl man ja keine Bindung mehr hat. Die Person hat mitgeteilt, darüber lässt sich handeln. Desweiteren, wären meine Boni die ich über die 2 oder 3 Jahre gesammelt hab, sinnlos für Grundgebührhalbierung auf 6 Monate verschwendet worden.

Moment, da gibs doch diesen Tarif ohne Gerät für schlappe Euro. „Darüber lässt sich handeln.“

Also haben wir vereinbart dass wir meine Boni, welche in Summe etwas über €100 waren, auf die Laufzeit der Bindung von der Grundgebühr abgezogen wird. Und die ominösen €19,90 sind ebenfalls weggefallen.

Der einzige Haken, aber dieser Haken bestrifft alle Tarife seit 2012, ist jener das man jährlich €20 auf alle Tarife zahlen muss und zusätzlich unterliegt dieser Tarif und alle neuen Tarife der Inflation.

Zusammenfassung:

Wenn man sein Vertrag selbst verlängert, hat man nur jene Bonioptionen die zur verfügung stehn, alternativen gibt es nur auf Rücksprache.

Ein Gerät(*) das man nicht braucht, muss man nicht mit kaufen. Und in meinem Fall, ist es immer billiger ein Vertragsfreies zu kaufen. Aber das Gerät das ich zurzeit verwende, tut guter Dinger, also warum ein neues kaufen?

„Verkaufen“- ja das ist auch das einzige Argument, das schnelle Geld schaut zwar lukrativ aus, aber man geht dafür auch eine längere Bindung ein.

Neukunde zahlt für Tarif XY bei ABC: (mit Gerät) €19,90 mit Bindung(*), zustäztlich enftallen Aktivierungsgebühren zwischen €45 und €49, (ohne Gerät) €15,92 ohne Bindung.
Ich zahl für den Tarif XY bei ABC: statt €19,90 nun €15,90 auf die Laufzeit, keine Tarifwelchselgebühren, allerdings beträgt die Laufzeit 24 Monate. Diesen Kompromiss musste ich eingehen.

Und nach der Laufzeit wird wieder gewechselt. 🙂

Fazit: der Neukunde ohne Bindung schneidet immer etwas besser ab, aber ich wollte meine alte Nummer behalten! Ein Tarifwechsel sollte man auch nicht blind durchführen und sich nicht alles gefallen lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s