D4 Nightshots, *Update*

Nacht zu fotografieren, ohne Hilfsmittel ist so eine eigene Sache. Man braucht eine sehr ruhige Hand und eine Nikon D4 ;). Nein scherz, zwar hat die Nikon D4 ein sehr gutes Rauschverhalten, aber auch andere Kameras haben das. Ich bin selbstkritisch, daher würde ich sagen, die Bilder können besser werden/sein! Aber für den Anfang nicht schlecht.

Die vorgestellten Bilder sind alle Freihand d.h. ohne Stativ und gehen von einem ISO Bereich von 640 – 1250, wurden nicht nachgeschärft, lediglich die Farben aufgefrischt. Objektiv: Nikkor 24-70mm

Schloss, f/2.8, 1/10, ISO 640, 24mm
Schloss, f/2.8, 1/10, ISO 640, 24mm

Das erste  Bild, wie schon in der Beschreibung steht, wurde mit einer Belichtungszeit von 1/10, bei einer Blende von 2.8, Freihand, kein Stativ. Daher ganz kleinwenig verwackelt! Sorry! Kommen wir zum 2. Bild.

Schloss, f/2.8, 1/15, ISO 1000, 24mm
Schloss, f/2.8, 1/15, ISO 1000, 24mm

Im gesamten ist das Bild zwar schärfer, aber das Rauschverhalten hat sich auch erhöht. Stört aber nicht!

Dann bin ich etwas weiter gegangen, Velden in dieser Jahreszeit ist tot. Vereinzelt trifft man auf Touristen, aber es ist sehr ruhig, ist daher für eine spontane Fotosession ideal.

Aqua, f/2.8, 1/10, ISO 1250, 62mm
Aqua, f/2.8, 1/10, ISO 1250, 62mm

ISO 1250, hoch? Zuhoch? Nein, quatsch. Passt doch! Dieses und das letzte Bild, sind lediglich ausgerichtet, keine weitere Bearbeitung!

Aqua, f/2.8, 1/10, ISO 800, 66mm
Aqua, f/2.8, 1/10, ISO 800, 66mm

Das letzte Bild wurde dann mit einer ISO von 800 gemacht. Kann sich sehen lassen (?).

Update: Die letzten 3 Bilder wurden, wie gesagt nicht bearbeitet! Alle Bilder wurde in available Light fotografiert, aber das RAW Format hat die Eigenschaft, das Bild automatisch aufzuhellen, also ganz ohne einer Farbkorrektur kommt man nicht drum rum, daher wurden alle Farben auf neutral gestellt.

Anbei füge ich noch 3 Bilder die ich gestern vergessen hab raufzustellen, und zusätzlich noch die Kameraerstellte JPG, selbstverständlich unbearbeitet.

Gemeindeamt, f/2.8, 1/40, ISO 800, 24mm
Gemeindeamt, f/2.8, 1/40, ISO 800, 24mm
Gemona Platz, f/2.8, 1/30, ISO 800, 24mm
Gemona Platz, f/2.8, 1/30, ISO 800, 24mm
Aqua, f/2.8, 1/40, ISO 800, 52mm
Aqua, f/2.8, 1/40, ISO 800, 52mm

Die letzten 3 Bild sind die gleichen wie die aus dem Update. Aber out of Camera. Man erkennt den unterschied. Gleiche Einstellungen wie im RAW / NEF.

oof Camera
oof Camera
oof Camera
oof Camera
oof Camera
oof Camera

Hier vielleicht ein philosophicher Denkansatz.

Fotografieren ist nicht gleich Bilder zumachen. Die Kamera ist nichts weiter als das verlängerte Auge, hat mal jemand gesagt, und ich finde das ein schöner Ansatz zu fotografieren. Mir persönlich ist/ war das Fotografieren nie eine Challenge. Die Bilder die ich mach sollen/ müssen mit keinem anderen Bild konkurrieren. Mir gehts nicht darum, ein bestehendes Bild besser zumachen. Es langweiligt mich ein Motiv zu fotografieren das zu hunderten im Internet gibt. Selbst wird man jenes Bild nicht besser machen können, auch wenn man die gleichen Einstellungen verwendet. Individualität, ist das was das eigene Bild ausmacht, ein Bild zumachen das es sonst so nicht gibt.

Nachtrag:

Freihand fotografieren ist eine Herausforderung. Für mich persönlich das beste und was ehesten Spaß macht! Das kuriose dabei, man stellt sich immer in die wildesten Positionen um das Bild besser zu machen.

fun
fun fun fun Quelle: forwardedemails.com
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s